Der Londoner Hof verfügt über ein repräsentatives Stiegenhaus.

Stiegenhaus

Rathausplatz:

Der Londoner Hof

Londoner HofAuf dem Weg vom St. Mang Platz zum Rathausplatz trifft man zunächst auf eines der festlichsten Gebäude, den Londoner Hof (ehemals Bichteler Haus), errichtet 1764 von Johann Christoph Fehr. Zu sehen sind die sehr schöne Rokokofassade und das Fehr`sche Wappen im Giebelfeld. 1827 wurde das Haus umgebaut und diente vorübergehend als Hotel.

Tafel

Café Schiff

Neben dem Londoner Hof, bereits auf dem Rathausplatz, steht die Rekonstruktion eines 1938 zerstörten Gebäudes, das ein Gegenstück zum westlich gelegenen Schlössle in der Fischerstraße darstellte.

Das Café Schiff hatte neben den Türmchen noch eine Dach- terrasse.

Café Schiff

Bild Heinz Schubert

Der Fürstenhof

FürstenhofDaneben das ehemalige „Café Schiff“, heute wieder Hotel „Fürstenhof“. Es  ist ein im Kern gotischer Bau mit vorgebauten Renaissance-Trakt; er wird gekennzeichnet durch die beide flankierenden vorspringenden Eckerker, die im 4. Obergeschoß als Türmchen freistehen. Dieser „Fürstenhof“ war ein Reisestützpunkt und Bleibe besonderer Gäste der Reichsstadt. 
Er beherbergte auch u.a. Kaiser Friedrich III. und seinen Sohn Kaiser Maximilian I.