Blick aus der Turmstube

In der Turmstube hatte ein Schuster sich als Turmwächter eingerichtet. Mit Hilfe eines Korbes wurden die Schuhe an der Außenwand hochgezogen und nach Reparatur wieder hinabgelassen. 

Aus dieser Stube heraus hat man einen schönen Blick auf die Dächer der Stadt.

Blick nach Norden

Blick nach Norden auf das Rathaus und die Basilika.

Blick nach Süden

Im Süden schaut man in die Bäckerstraße und auf den Illertorturm.

 

Erasmuskapelle

2010 wurde der St. Mang-Platz neu gestaltet. Dabei wurden Teile des mittelalterlichen Friedhofs der Reichstadt Kempten wieder entdeckt und archäologisch untersucht. Bei den Grabungen stieß man auf das überraschend gut erhaltene Untergeschoss der Doppelkapelle für St. Michael und St. Erasmus.

St. Mangplatz Man beschloss, den Raum der ursprünglichen Karner- und späteren St. Erasmus-Kapelle für Besucher auf Dauer wieder zugänglich zu machen.

So entstand der "Schauraum Erasmuskapelle" in dem die bewegte 
Geschichte Kemptens mit multimedialen Mitteln in den originalen Mauern der ehemaligen Erasmuskapelle unter dem St. Mang-Platz dargestellt wird: vom Beinhaus des Friedhofs zur Trinkstube des Stadtrats.

Eingang Erasmuskapelle

Eingang zur Erasmuskapelle